Die Tagebücher Anna B. Ecksteins im Friedensmuseum Meeder

Im Vorfeld des jährlichen Friedensdanks hat Pfarrer i. R. Karl Eberhard Sperl die Tagebücher Anna B. Ecksteins an das Friedensmuseum Meeder übergeben. In jahrelanger Arbeit hatte Sperl die Tagebücher der aus dem Coburger Land stammenden Friedensaktivistin editiert und in eine druckfertige Form überführt. Die daraus entstandenen Bücher können in der Lernwerkstatt Frieden eingesehen werden.

meeder dav eckstein